Navigation

Herzlich willkommen auf Oldtimerlexikon.de

Oldtimerlexikon.de ist das große interaktive Nachschlagewerk für Fans alter Automobile. Hier finden Sie Erläuterungen zu zahlreichen Ausdrücken aus der Welt der Oldtimer und können selber Begriffe eintragen. Viel Spaß mit Oldtimerlexikon.de!

|  A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  XYZ  |  

Ford, Henry

Henry Ford (1863-1947) ist der Gründer der Ford Motor Company. Der visionäre Autopionier revolutionierte die Autoproduktion und schuf so einen Weltkonzern. Ford war als Chefingenieur bei Edison und entwickelte einen Verbrennungsmotor. 1899 gründete Henry Ford die Detroit Automobile Company. 1903 gründete Henry Ford dann die Ford Motor Company. Ab 1908 baute Ford das T-Modell. Das T-Modell war sehr preiswert und wurde zu einem legendären Erfolg.
In 19 Jahren verkaufte Ford weltweit über 15 Millionen Exemplare. Zeitweise war mehr » als die Hälfte aller Autos auf der ganzen Welt ein T-Modell. Möglich machte diesen Erfolg die Fließbandfertigung. Sie wurde bei Ford perfektioniert und zum ersten Mal im großen Stil eingesetzt.

Straightside-Reifen

Straightside-Reifen wurden etwa 1890 entwickelt. Sie gelten als Vorreiter der Diagonalreifens. Beim Straightside-Reifen wird die Reifenwulst anders als beim Wulstreifen nicht in ein entsprechend geformtes Felgenhorn (C-Profil) gedrückt und quasi eingehakt. Beim Straightside-Reifen liegt die Reifenwulst glatt am Felgenhorn an. Der Straightside-Reifen hatte zudem ein stabilisierendes Stahlseil in der Wulst. Trotz seiner konstruktiven Überlegenheit konnte sich der Straightside-Reifen nicht in Europa durchsetzen, sondern fand fast nur in den USA Verwendung. mehr über Oldtimerreifen.

Ponton

Als Ponton wird der Mercedes 180 (W 120) bezeichnet, der ab 1953 mit einer charakteristischen Karosserie in Pontonform aufwartete. Erstes deutsches Auto mit Pontonkarosserie war 1949 der Borgward Hansa.

Vis-á-vis

Vis-á-vis bezeichnet eine Anordnung der Sitze, bei der sich die Mitfahrer gegenüber sitzen. Vis-á-vis waren besonders in den Anfangsjahren des Automobils beliebt, als die Autos noch sehr langsam fuhren.

Armaturenbrett

Das Armaturenbrett, auch Instrumententafel genannt, ist eine schräge oder senkrechte Fläche vor der Spritzwand, auf der Instrumente, Anzeigen, Schalter und Kontrollleuchten möglichst übersichtlich für den Fahrer angeordnet sind. Früher wurden Armaturenbretter zumeist aus Holz gefertigt, später aus Blech oder Kunststoff.

Kaufvertrag

Der Kaufvertrag ist ein extrem wichtiges Schriftstück beim Kauf / Verkauf eines Oldtimers. Es dokumentiert die neuen Besitzverhältnisse und kann bei Reklamationen hilfreich sein.
mehr zum Thema Kaufvertrag.