Navigation

Herzlich willkommen auf Oldtimerlexikon.de

Oldtimerlexikon.de ist das große interaktive Nachschlagewerk für Fans alter Automobile. Hier finden Sie Erläuterungen zu zahlreichen Ausdrücken aus der Welt der Oldtimer und können selber Begriffe eintragen. Viel Spaß mit Oldtimerlexikon.de!

|  A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  XYZ  |  

Dampfmotor

Beim Dampfmotor setzt heißer Dampf unter Druck einen Kolben in Bewegung. Dieser überträgt seine Kraft auf die Antriebsachse. Als Erfinder der Dampfmaschine gilt Thomas Newcomen. Erste Dampfwagen gab es bereits Ende des 18. Jahrhundert. Um 1900 galt der Dampfantrieb als echte Alternative zum Verbrennungs- und Elektromotor. Damals gab es 100 Unternehmen in den USA, die Dampfmobile herstellten. Eines der bedeutendsten war die Firma Stanley Ein Vorteil des Dampfantriebs war die relativ simple Konstruktion des Motors mit wenig Teilen. Auch die Vielzahl an möglichen Brennstoffen sprach für Dampffahrzeuge. Als es noch keine Elektro-Starter gab, war außerdem der Startvorgang bei Dampfahrzeugen deutlich bequemer und nur unwesentlich länger als bei Benzinmotoren, die per Handkurbel angelassen werden mussten. Spätestens um 1915 war klar, dass dem Verbrennungsmotor die Zukunft gehörte. Von da an ließ die Produktion dampfbetriebenen Fahrzeuge stark nach.

Oldsmobile

Oldsmobile wurde 1897 gegründet 1897 und 1908 von General Motors übernommen. Oldsmobile war bekannt für fortschrittliche Technik und für auffälliges Design.

Panhard et Levassor

Panhard et Levassor ist eine alte französische Automarke, die bereits 1890 Autos herstellte. Dabei handelte es sich um Lizenzbauten von Daimler. Danach war P&L besonders in Frankreich sehr erfolgreich. Nach 1945 bis 1967 wurden Autos nur noch unter dem Namen Panhard gebaut. mehr.

Standuhr

Als Standuhr wird der Motor bezeichnet, der von Gottlieb Daimler und Karl Maybach konstruiert wurde. Die Standuhr war der erste schnelllaufende Benzinmotor und wurde 1895 zum Patent angemeldet. Seinen Namen verdankt der Standuhr-Motor seiner hohen Bauweise. Getestet wurde die Standuhr im sogenannten Reiterwagen.

Panhardstab

Der Panhardstab verhindert die Seitenbewegung einer Achse. Er liegt parallel zur Achse und sorgt durch die Querführung der Achse für ein besseres Fahrverhalten. Notwendig wird der Panhardstab, wenn das Fahrgestell eine federnde Verbindung zur Karosserie hat.

Kamei

Kamei war einer der ersten Tuner in Deutschland. Legendär ist das 1953 präsentierte Kamei Tiefensteuer. Das große Geschäft mit Tuning-Anbauteilen machte Kamei erst in den 70er und 80er Jahren.
mehr über Kamei.