Navigation

Herzlich willkommen auf Oldtimerlexikon.de

Oldtimerlexikon.de ist das große interaktive Nachschlagewerk für Fans alter Automobile. Hier finden Sie Erläuterungen zu zahlreichen Ausdrücken aus der Welt der Oldtimer und können selber Begriffe eintragen. Viel Spaß mit Oldtimerlexikon.de!

|  A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  XYZ  |  

Beginnend mit «T» konnten 25 Entsprechungen gefunden werden

T-Modell

Das T-Modell von Ford, auch Tin Lizzy (Blechliesel) genannt, war lange das meistverkaufte Auto der Welt. Von 1908 bis 1927 wurden 15.456.868 Ford Model T gebaut, davon 3.771 in Deutschland. 1913 war das T-Modell das erste Auto, dass am Fließband produziert wurde. Bemerkenswert ist, dass Henry Ford den Preis mehrfach senkte. 1921 betrug der Anteil des Ford T-Modells am gesamten Autobestand weltweit deutlich über 50 Prozent. Viele T-Modelle wurden schwarz lackiert, weil schwarze Farbe am schnellsten trocknete. Es gab aber auch andere Farben zur Auswahl. Der große Erfolg machte Ford zu einem Weltunternehmen. Seit 1925 gibt es Ford Deutschland.
Fotos vom T-Modell.

Tachometer

Tachometer (Tempometer) sind Geschwindigkeitsmesser, die 1907 erstmals in Deutschland angeboten wurden

Targa

Targa ist der Name eine Karosserievariante bei Porsche. Bis 1993 hatten alle Porsche 911 Targa einen Überrollbügel (Targabügel) und ein herausnehmbares festes Dachteil. Entstanden ist der Targa durch die Sicherheitsdiskussion in den USA der 70er Jahre. Bügellose Cabrios waren zu der Zeit quasi nicht zu verkaufen und der Porsche Targa ein gelungener Kompromiss für alle Freunde des Offenfahrens. Folglich wurde der Targa auch als Sicherheitscabrio bezeichnet. Von 1966 bis 1989 wurden insgesamt 110.212 Porsche 911 und 912 Targa gebaut. Auch der Porsche 914 hatte ein Targa-Dach. Ab 1995 gab es wieder einen Porsche Targa, jetzt allerdings mit neuer Dachkonstruktion.
Fotos von alten Porsche Targa.

Tatra

Tatra ist eine alte tschechische Automarke. Der erste Tatra war der Tatra Präsident von 1897. 1934 brachte Tatra mit dem Tatra 77 das erste Automobil mit aerodynamischer Stromlinienkarosserie auf den Markt. Die bekanntesten Tatra Oldtimer sind der Tatra 11 und die Stromlinienmodelle Tatra 77, Tatra 87 und Tatra 603 mit luftgekühltem Achtzylinder-Boxermotoren. Mehr über Tatra.

Tempo

Die Tempo-Werke bauten von 1928 bis 1955 Transport-Dreiräder. Auch einige Tempos mit Kombiwagen-Karosserie für den Personentransport wurden gebaut. Am bekanntesten dürften der Tempo Matador und der Tempo Hanseat sein. mehr »

Threewheeler

Als Threewheeler werden Fahrzeuge bezeichnet, die, der Name lässt es vermuten, nur drei Räder haben. Die technische Nähe zum Auto macht ein das Fahrzeug dann zum Threewheeler. Fahrzeuge, die technisch näher am Motorrad sind, werden gemeinhin als Tricycle bezeichnet. Eine nette englische Website zum Thema Threewheeler finden Sie hier.

Thunderbird

Der Ford Thunderbird (Donnervogel) wurde 1955 auf den Markt gebracht und hatte dank seines besseren Komforts mehr Erfolg als der Hauptkonkurrent Corvette. Besonders gefragt sind die ersten, relativ schlicht gestalteten Thunderbirds der ersten Baureihe von 1955 bis 1957.
Unter Kennern haben die verschiedenen Thunderbird-Baureihen eigene Bezeichnungen:
Thunderbird I (1955-57): Baby Birds bzw. Classic Birds
Thunderbird II (1958-60): Square Birds
Thunderbird III (1961-63): Bullet Birds
Thunderbird IV (1964-66): Jet Birds bzw. Flair Birds
Thunderbird V (1967-71): Glamor Birds
Thunderbird VI (1972-76): Big Birds
Thunderbird VII (1977-79): Torino Birds
Thunderbird VIII (1980-82): Box Birds
Der deutsche Thunderbird ist der Auto Union 1000 Sp, der unübersehbare Ähnlichkeiten zum amerikanischen Original hatte.
Thunderbird-Fotos.

Tiefensteuer

Das Tiefensteuer ist quasi der erste Spoiler für Serienfahrzeuge. Entwickelt wurde das Tiefensteuer von Kamei Mit dem Tiefensteuer sollte das Fahrverhalten des VW Käfer im höheren Geschwindigkeitsbereich durch mehr Anpressdruck vorne verbessert werden. Das Tiefensteuer war jedoch ein Flop und konnte sich nicht am Markt durchsetzen.

Tin Lizzy / Model T

Ford Model T. Der Ford Model T, auch Tin Lizzy (Blech-Lieschen) genannt, ist eine Autolegende. Der Ford Model T wurde ab 1914 als erstes Auto der Welt am Fließband produziert. Daraufhin wurde der Preis von 850 Dollar auf 360 Dollar gesenkt! 1924, als die Absatzzahlen bereits zurück gingen, sank der Preis sogar auf 290 Dollar. Henry Ford bevorzugte ab 1914 die Farbe schwarz, weil sie am schnellsten trocknete. 1921 waren mehr als die Hälfte aller Autos weltweit ein Ford T-Modell. Insgesamt baute Ford 15.456.868 Ford Model T. Der Ford Model T revolutionierte die Automobilwelt. Zeitweise waren mehr als die Hälfte aller Autos weltweit ein Ford Model T. Heute gibt es schätzungsweise noch etwa 150.000 Ford T-Modelle.

Topolino

Topolino ist der Spitzname für den alten, ab 1936 gebauten Fiat 500. Den Namen (Topolino= Mäuschen, Micky Maus) bekam er wegen seiner kleinen Abmessungen bzw. wegen der auf den Kotflügeln stehenden Scheinwerfer, die an Micky Maus erinnern.
Fotos vom Fiat Topolino.

Toyota

Toyota ist eine japanische Automarke, die 1938 erstmals in Erscheinung trat. Seit den 70er Jahren verkauft Toyota auch in Deutschland. mehr »

Trabant

Der Trabant war das am meisten produzierte Auto der ehemaligen DDR. Trotz langer Lieferzeiten und simpler Technik war die Rennpappe heißbegehrt im Osten. mehr »

Traction Avant

Traction Avant steht für Frontantrieb und ist in Oldtimerkreisen untrennbar mit der Gangsterlimousine von Citroen verbunden.

Traktoren / Schlepper

Traktoren und Schlepper sind als Oldtimer sehr beliebt. Die einfache, robuste Technik und das einzigartige Fahrerlebnis hat besonders in ländlichen Gegenden viele Freunde gefunden.
Fotos von Traktoren und Schleppern.

Transaxle

Ein Fahrzeug in Transaxle-Bauweise hat den den Motor vorne und das Getriebe hinten, also an der angetriebenen Hinterachse. Getriebe, Differential und Achsantrieb befinden sich in einem gemeinsamen Gehäuse und werden über eine Kardanwelle mit Kraft versorgt. Viele Sportwagen wurden wegen der besseren Gewichtsverteilung in Transaxle Bauweise produziert.

Traumauto

Als Traumauto wird gemeinhin ein Auto bezeichnet, das der persönlichen Idealvorstellung von einem Auto genau entspricht. Oft ist es ein seltener und teurer Exote, meistens ein Auto aus der Kindheit. Sein Traumauto muss man irgendwann mal gefahren haben. Bei der Suche kann ein Wunschauto-Finder hilfreich sein, wie es ihn demnächst unter www.oldtimer.net geben wird. Bis dahin findet man sein Traumauto am besten bei mobile.de.

Trippel

Hanns Trippel (1908-2001) war ein deutscher Autokonstrukteur, der besonders mit der Konstruktion von Amphibienfahrzeugen bekannt wurde. Sein bekanntestes Werk ist das Amphicar.

Triumph

Triumph ist ein alter britischer Automobilhersteller. Seit 1923 wurden vornehmlich Roadster und Coupes gebaut. mehr »

Trockensumpfschmierung

Bei der Trockensumpfschmierung arbeiten zwei Ölpumpen an der Schmierung des Motors. Die erste Pumpe verteilt das Öl von einem separaten Ölbehälter an die zu schmierenden Stellen. Die zweite Pumpe fördert das Öl, das sich in der Ölwanne sammelt, zum Ölbehälter, der die erste Pumpe speist. Der Vorteil der aufwändigen Trockensumpfschmierung ist die flache Ölwanne und die optimale Schmierung auch bei Schräglage.

Tropfenwagen

Der Rumpler Tropfenwagen wurde zwischen 1921 bis 1925 von Edmund Rumpel gebaut. Der Rumpler Tropfenwagen war ein extrem windschnittiges Auto, litt von Beginn an unter technischen und formalen Mängeln. Eine besondere Schwachstelle des Rumpler war der Motor. Der Rumpler wurde nur etwa 100 mal gebaut und war damit ein Riesenflop. Traurige Berühmtheit erlangte der Rumpler Tropfenwagen durch den legendären Film Metropolis von Fritz Lang. In der Schlussszene gehen zwei Rumpler in Flammen auf.
mehr über den Rumpler Tropfenwagen.

Tucker

Tucker ist eine amerikanische Automarke, die nur von 1946 bis 1948 existierte. Das von Preston Tucker entwickelte Modell Tucker Torpedo war seiner Zeit weit voraus. Wahrscheinlich zu weit. Es wurden nur 51 Exemplare gebaut.

Tuning

Tuning und Oldtimer - das passt erst mal gar nicht zusammen. Aber natürlich wurden Oldtimer als sie jung waren auch getunt. Schließlich war die durchschnittliche Motorleistung damals in den 50er und 60er Jahren noch sehr gering, der Wunsch nach mehr Power dafür umso größer.
Die bekanntesten Tuner.

Turbo

Die Leistungssteigerung per Turbolader wurde bereits 1905 patentiert. Wirklich reif für den Einsatz im Serien-Pkw war der Turbo aber erst 1962 (Benzin-Motoren) bzw. 1978 (Diesel-Motoren). Eine Vorreiterrolle beim Bau von Turbo-Motoren hatte.

Turnier

Bei Ford übliche Bezeichnung für Kombis.

TÜV

TÜV steht für Technischer Überwachungsverein. Bis 1989 hatte der TÜV ein staatlich garantiertes Monopol für die technische Überprüfung von Kraftfahrzeugen. So ist TÜV zum Synonym für Haupuntersuchung geworden. Wenn ein Oldtimer zum TÜV muss, kann die Hauptuntersuchung inzwischen auch bei anderen Prüforganisationen wie DEKRA oder GTÜ durchgeführt werden. Bei der Hauptuntersuchung werden dann alle wichtigen Bauteile kontrolliert. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich ein Oldtimer-Gutachten für die Erteilung eines H-Kennzeichens beantragen.
Mehr zum Thema Oldtimer-TÜV.