Navigation

Herzlich willkommen auf Oldtimerlexikon.de

Oldtimerlexikon.de ist das große interaktive Nachschlagewerk für Fans alter Automobile. Hier finden Sie Erläuterungen zu zahlreichen Ausdrücken aus der Welt der Oldtimer und können selber Begriffe eintragen. Viel Spaß mit Oldtimerlexikon.de!

|  A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  XYZ  |  

Beginnend mit «V» konnten 18 Entsprechungen gefunden werden

V-Motor

Bei V-Motoren sind die Zylinder für eine möglichst kompakte Bauweise und Reduzierung der Kurbelwellenkröpfung auf zwei Reihen verteilt. Durch die versetzte Anordnung und die schräge Lage der Zylinderbuchsen ergibt sich eine V-Form, die mehr oder weniger spitz ist. Üblich sind Zylinderwinkel von 45, 60 und 90 Grand. Weltbekannt sind die amerikanischen V8-Motoren, aber auch V6-Motoren sind sehr häufig und sogar V4-Motoren sind keine Seltenheit.

Vanden Plas

Vanden Plas war ein Tochterunternehmen des belgischen Karosseriebau-Unternehmens Van den Plas. Bekannt wurde Vanden Plas durch zahlreiche elegante Aufbauten für englische Hersteller. 1946 wurde Vanden Plas von Austin übernommen und der Markenname fortan als Modellbezeichnung für luxuriös ausgestattete Modellvarianten benutzt.

Vauxhall

Vauxhall ist eine englische Automarke, die 1903 ihre ersten Fahrzeuge herstellte. 1927 wurde Vauxhall Teil der General Motors Corporation. Nachdem Opel 1929 auch Teil von GM wurde, gab es bei den Modellen von Vauxhall und Opel immer wieder Ähnlichkeiten. Seit Mitte der 70er Jahre sind die Autos beider Marken nahezu identisch.

Vehikel

Wer von der Vehikel spricht, meint die Vehikel Classic Car & Bike Show in Utrecht. Dort findet 3 mal jährlich eine riesige Oldtimer- und Ersatzteilmesse statt. Die Vehikel gehört zu den größten Veranstaltungen ihrer Art in Europa. Im Mai findet die Vehikel nur für Mopeds, Im August und im Dezember für Oldtimer auf zwei und vier Rädern statt. Die Vehikel ist nicht nur für ihren großen Ersatzteilmarkt bekannt, sondern auch für eine besonders gute, freundliche Messeatmosphäre. Mehr über die Vehikel.

Verdichter

siehe Kompressor.

Veritas

Vier ehemalige BMW-Mitarbeiter bauten 1946 aus BMW 328-Teilen Rennwagen. Der erste reinrassige Veritas entstand 1947. Neben den sehr erfolgreichen Rennwagen wurden auch ein paar Pkw gebaut, die alle nach Himmelskörpern oder Sternbildern benannt waren. Auf Basis des Panhard Dyna entstanden noch 176 Dyna-Veritas, kleine schöne Cabrios, die aber viel zu teuer waren. 1950 ging es bereits bergab mit Veritas. 1952 kam das Aus.
Fotos von Veritas-Oldtimern.

Verkaufstipps

Beim Verkauf eines Oldtimers lässt sich der potentielle Verkaufspreis mit relativ geringem Aufwand steigern. Man braucht nur einige Verkaufstipps zu berücksichtigen. Die wichtigsten Verkaufstipps: Fahrzeugwäsche, Reinigung des Innenraums, Unterbodenwäsche, Scheibenreinigung, Beseitigung von Gerüchen, Prüfung der Zündanlage, Technik aller Schalter, aktuellen Marktpreis in Erfahrung bringen, Wertgutachten. Mehr zum Thema Oldtimer verkaufen.

Versicherung

Siehe Oldtimer-Versicherung.

Vespa

Vespa ist der Inbegriff des Motorrollers. Gebaut wurde die Vespa von Piaggio in Italien und als Lizenzbau unter anderem auch in Deutschland. Vespa baute von 1951-1955 auch einen Vespa-Kleinwagen.

Viertaktmotor

Bei Viertaktmotoren unterteilt sich ein kompletter Arbeitsvorgang in vier Takte, von denen nur einer Kraft erzeugt. Trotzdem setzte sich der Viertakter durch. Wichtigster Grund war die sauberere Verbrennung gegenüber dem Zweitakter. Die vier Takte des Viertakters: 1. Der Kolben läuft abwärts und saugt das Benzin-Luft-Gemisch durch das offene Einlassventil in den Brennraum 2. Der Kolben läuft aufwärts und verdichtet bei geschlossenem Einlassventil das Gemisch 3. Die Zündkerze entzündet das verdichtete Gemisch, durch den enstehenden Druck über dem Kolben wird dieser nach unten gedrückt und überträgt die Kraft über das Pleuel auf die Kurbelwelle. 4. Der aufwärts laufende Kolben drückt das verbrannte Gemisch durch das offene Auslassventil in Richtung Auspuff.

Vignale

Alfredo Vignale (1913 bis 1969) gründete 1946 ein Unternehmen für Autodesign und Karosseriebau. Dort entstanden für verschiedenste Hersteller Einzelstücke und Kleinserien produziert. 1968 wurde Vignale von De Tomaso übernommen und 1974 dann aufgelöst. mehr »

Vintage Car

Vintage Car ist eigentlich der englische Begriff für Oldtimer. Allerdings wird Vintage Car auch als Kategorie für Fahrzeuge benutzt, die zwischen 1919 und 1925 bzw. zwischen 1919 und 1930 produziert wurden.

Vis-á-vis

Vis-á-vis bezeichnet eine Anordnung der Sitze, bei der sich die Mitfahrer gegenüber sitzen. Vis-á-vis waren besonders in den Anfangsjahren des Automobils beliebt, als die Autos noch sehr langsam fuhren.

Vollabnahme

siehe TÜV.

Vollgummireifen

Vollgummireifen hatten, wie der Name schon sagt, eine Lauffläche aus massivem Gummi. Das war zwar nicht gerade komfortabel, aber dafür pannensicher. Schließlich gingen durch verlorene Hufnägel damals viele Luftreifen kaputt. Bis etwa 1900 waren Vollgummireifen üblich bei Pkw, noch bis Anfang der 20er Jahre bei Lkw.
Mehr über Reifen für Oldtimer.

Volvo

Der schwedische Hersteller Volvo begann seine Autoproduktion 1926. Nach 1945 entwickelte sich Volvo zum Vorreiter in automobiler Sicherheitstechnik. mehr »

Vorwählgetriebe

Bei Vorwählgetrieben wurde der nächste Gang per Hebel vorgewählt und dann beim Treten der Kupplung oder Lupfen des Gaspedals geschaltet. Vorwählgetriebe waren bei Sportwagen, aber auch bei komfortbetonten Serienautos sehr beliebt, weil sich die Getriebe damals noch nicht so leicht schalten ließen.

VW / Volkswagen

Bei Gründung der Marke Volkswagen 1937 war der Name Programm. Es sollte ein Auto fürs Volk gebaut werden. Wichtigstes Kriterium war der Preis, der unter 1000 Reichsmark liegen sollte. Etwa 330.000 Deutsche sparten für ihren KdF-Wagen, der 990 Reichsmark kosten sollte. Über 250 Millionen Reichsmark waren schon angespart. Wegen des Krieges wurden die Fahrzeuge nie ausgeliefert, aber das Geld in die Rüstung gesteckt. Das Auto fürs Volk gab es erst nach 1945. Der Käfer wurde für lange Zeit das meistverkaufte Auto in Deutschland und der Welt. 21.529.480 Käfer wurden bis 2003 produziert. Weitere erfolgreiche Volkswagen und heute sehr beliebte VW-Oldtimer sind der VW Transporter (Bulli), der VW Karmann Ghia, der VW Typ 3 (VW 1500 / 1600), der VW 411/412 und später der VW K70, der VW Passat, der VW Golf, der VW Scirocco, und der VW Polo. mehr »